Zum Quellgebiet der Bühler

Wanderung

Ausgangspunkt ist Ellwangen mit seinen überregional bekannten Sehenswürdigkeiten. In herrlicher Lage befindet sich über der Stadt die auch aus der Ferne sichtbare Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg aus dem 17. Jh. Das auf einem gegenüberliegenden Hügel befindliche Schloss wurde ursprünglich im Renaissancestil erbaut und im 18. Jh. zu einem Barockpalast verändert. Die das Stadtbild beherrschende Kirche St. Veit ist eines der bedeutendsten romanischen Bauwerke Württembergs, das im 18. Jh. im Barockstil verändert wurde. Nach dem Verlassen der Stadt umgeben den Wanderer entlegene Wälder und gerodete Höhen. Von diesen reicht der Blick weit über das Albvorland und bis zur Alb. Besonders eindrucksvoll ist auch das tief eingeschnittene und siedlungsarme Tal der Blinden Rot.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
3 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
3 von 6
Erlebnis
3 von 6
Landschaft
4 von 6
Streckentour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Ellwangen

Zielpunkt der Tour:

Abtsgmünd-Pommertsweiler

Tipp des Autors Sehenswert: Ellwangen : Ehemalige Stiftskirche St. Veit, Wallfahrtskirche auf dem Schönenberg, Schloss Artenreiche Biotope im Tal der Blinden Rot

Vom Ausgang des Bahnhofes (S) mit der Markierung rotes Kreuz rechts  durch eine Fußgängerunterführung. Dann ohne Markierung links zwischen  Fluss und Straße weiter. Anschließend rechts durch eine Unterführung und  über einen Parkplatz. Danach geht man am Hallenbad und Campingplatz  vorbei zur Rotenbacher Straße, die nach links begangen wird. In  Rotenbach auf der Burgstraße über den Rotenbach  und auf der Straße  „Hoher Weg“ bis zur Abbiegung der Brunnenstraße. Auf dieser zum  Henkelweg, der aus der Siedlung führt. Dann erreicht man ein Kreuz auf  einer Anhöhe, von dem man einen schönen Blick auf die Wallfahrtskirche  und das Schloss oberhalb von Ellwangen hat. Weiter in West-Süd-WestRichtung zunächst am Waldrand entlang, dann durch den Wald bis zu  einem breiten Weg. Hier geht man rechts und erreicht nach etwa 200 m  den mit rotem Kreuz markierten Weg. Links weiter auf dem markierten Weg an der „Franzosenhütte“ vorbei. Dann  durch das Waldgebiet Gablenbuck links hoch zu einer Rodungsfläche bei  Hinterlengenberg. Hier geht man in Süd-West-Richtung am Waldrand e ntlang. Dann biegt man links ab, wandert kurz auf einem Fahrweg und  verlässt diesen nach rechts. Man begeht einen Pfad, der in ein Tal führt, wo  man eine Hütte erreicht , die auch als Rastplatz geeignet ist. Weiter etwa  in West-Richtung an den Waldrand und aufsteigend nach Leinenfirst. Hier  links auf der K3234 in den Ort, dann rechts ab und etwa 25 m in den Wald  zu einer Weggabel. An dieser Stelle verlässt man den markierten Weg,  indem man links von der Straße abbiegt. Man geht zunächst in Süd-West-,  dann in West-Süd-West-Richtung und schließlich in West-Richtung abwärts  bis zu einer Weggabel an einem breiten Weg . Auf diesem wandert man n ach rechts und bogenförmig hinab ins Tal der Blinden Rot zu einem Fahr-  und Radweg .  Der am Rand des Tales verlaufende Weg wird mit der Markierung blauer  Balken nach links talabwärts begangen. Man geht dabei insgesamt etwa in  Süd-Richtung und erreicht bei der Burghardsmühle die K3233. Nach deren  Querung weiter in Süd-Richtung, an einer Weggabel  vorbei, wo die M arkierung nach links abbiegt. Etwa 75 m nach dieser Weggabel wandert  man an einer weiteren Weggabel nach rechts, geht über eine Brücke  auf die gegenüberliegende Seite der Blinden Rot. Hier etwa 500 m auf   breitem Weg weiter in Süd-Richtung, dann biegt man nach rechts ab und   steigt in West-Richtung auf. An einer Weggabel geht man geradeaus weiter  und erreicht die L1073 . Auf dieser geht man links und gelangt nach  Pommertsweiler zum Landgasthof Albblick am Ortsbeginn.

PKW:  A7 AS Ellwangen (Jagst); B290 von Aalen oder Crailsheim; L1060 von Schwäbisch Gmünd

Parken:  Am Bahnhof und Schießwasen Ellwangen (Jagst)
Wohnmobilstellplatz:  Ellwangen (Jagst), P1 Schießwasen (Tel. 07961/84-303)

DB -Bhf. Ellwangen (Jagst) mit IC-Halt. Rückfahrt von Pommertsweiler mit Bus Nr. 7869 (Tel. Gemeinde Abtsgmünd 07366/82-0) direkt nach Ellwangen oder über DB-Bhf. Aalen



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit mittel
Länge 13,4 km
Aufstieg 306 m
Abstieg 274 m
Dauer 3h 45´
Niedrigster Punkt 390 m
Höchster Punkt 544 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis