Rundwanderung im Bühlertal: Kräuter und Beeren am Wegesrand

Wanderung

Die abwechslungsreiche Rundwanderung  "Kräuter und Beeren am Wegesrand" bei Vellberg führt durch das wildromantische „Taubenloch“ und an imposanten Muschelkalkfelswänden vorbei.

Die abwechslungsreiche Tour führt mit einigen An- und Abstiegen durch tiefe, idyllische Täler und über mehrere Höhen. Auf Ihrer Wanderung kommen Sie an imposanten Muschelkalkfelswänden vorbei, wandern durch das wildromantische „Taubenloch“ und können verschiedene Kräuter und Blumen am Wegesrand entdecken. Am Ende der Tour warten schöne Einkehrmöglichkeiten im historischen „Städtle“ von Vellberg auf Sie.

 

Sehenswertes: 

  • Historisches Ortsbild von Vellberg
  • Martinskirche Stöckenburg
  • Naturschutzgebiet Unteres Bühlertal mit steilen Muschelkalkfelswänden und Auwiesen
  • Wildromantischer Weg durch das "Taubenloch"
  • Interessante Flora am Wegesrand
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
3 von 6
Landschaft
5 von 6
Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Vellberg "Im Städtle"

Zielpunkt der Tour:

Vellberg "Im Städtle"

Tipp des Autors Belohnen Sie sich nach Ihrer Wanderung in Vellberg mit einem Eis vom "Eiscafé Rialto" oder probieren Sie im "Café im Städtle" eine der schwedischen Leckereien.

Ausgehend von der Straße „Im Städtle“(S) zwischen dem „Hotel & Café im Städtle“ und dem Rathaus hindurch und über Treppen hinab zur Straße „Am Zwinger“. Hier rechts und nach wenigen Metern links über einer Brücke. Auf der Talstr. rechts und wieder zur Straße „Am Zwinger“. Auf dieser links und an der nächsten Straßenkreuzung halb links. Nach ca. 100 m über eine Brücke und auf einem Fahrweg am Äulesbach entlang. Dann rechts auf einen Wanderweg abbiegen, der am Hang oberhalb der Bühler verläuft. Nach einem Aufstieg führen einige Wegbiegungen zu einem breiten Weg, auf dem man rechts weitergeht. An einer T-Gabelung rechts an der Bahnlinie entlang. Dann umgeht man eine Sportanlage und wandert auf der Straße „In den Sportanlagen“. Von dieser links ab, durch eine Unterführung und dann geradeaus weiter. An der folgenden Wegekreuzung links ab. Dann folgt der Abstieg ins Bühlertal, vorbei an der abgegangenen Mühle von Rappolden. Nach Querung eines Bachs und der Bühler links aufwärts wandern. Ein nach links abbiegender Pfad führt steil zu einem Höhenweg. Dieser kann rechts umgangen werden. Auf der Höhe am Waldrand entlang, dann an einer Weggabelung abwärts durch Wald. Am Waldrand nahe des Talbodens erreicht man eine T-Gabelung. An dieser rechts aufwärts zu einer weiteren Gabelung, an der der Bühlertalwanderweg abzweigt. Die Route führt geradeaus weiter über freie Flur bis zu einer breiten Straße, auf der man links über eine Brücke und weiter nach Buch geht. In der Ortsmitte an der Bushaltestelle rechts. Am Ortsende links abbiegen und auf einem Feldweg an mehreren Weggabelungen vorbei bis zur Straße L 1060 gehen. Nach deren Querung links auf einem unmittelbar neben der Straße verlaufenden Weg gehen und nach ca. 150 m rechts abbiegen. Einen Bach queren und an der folgenden T-Gabelung links etwa am Steinbach entlang. An einer weiteren T-Gabelung wieder links durch eine Unterführung. Anschließend rechts wenige Meter an der Straße entlang. Dann links wieder am Steinbach entlang, wobei man an einer Abbiegung nach Vellberg vorbeikommt. Nach einer Wegekreuzung erreicht man eine Weggabelung. Hier links abbiegen und abwärts in den Wald gehen. Hier nochmals wenige Meter nach links, anschließend rechts über eine Brücke und auf der anderen Seite des Steinbaches durch das sog. Taubenloch. Danach wird der Bach an einer Furt gequert ehe der Weg anschließend links über eine Brücke führt. Danach auf einer Wiese den Trittspuren folgen, die zu einer weiteren Brücke führen. Nach dieser weiter zwischen der Bühler und einem Mühlkanal über eine Wiese. Nach Querung des Mühlkanals erreicht man Eschenau, wo die Straße „Zur Sägmühle“ zur Ortsstraße führt. Auf dieser links, vor der Brücke rechts ab und auf der Straße „An der Bühler“ weiter. Von dieser biegt ca. nach 500 m ein Fußweg rechts ab, der über eine Wegekreuzung zur „Schönblickstr.“ führt. Auf dieser rechts bis zu einer Weggabelung vor Talheim. Hier links steil abwärts zum Mühlweg. Auf diesem geradeaus, am Freibad vorbei und vor einem Fachwerkhaus rechts über eine Brücke zum Aufstieg zum Ausgangspunkt ins „Städtle“ von Vellberg.

Parkplatz „Burggraben“ in Vellberg

Bushaltestelle Vellberg Alte Post, Fahrplanauskunft unter www.efa-bw.de



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 11,7 km
Aufstieg 188 m
Abstieg 188 m
Dauer 3h 15´
Niedrigster Punkt 321 m
Höchster Punkt 401 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis