Querverbindung von Langenburg zum Jagststeig

Wanderung

Die hübsche Querverbindung von West nach Ost verbindet das reizvoll hoch über dem Tal und nahe des Kochersteigs gelegene Langenburg mit seinem vielbesuchten Schloss über dem Jagsttal mit dem Städtchen Kirchberg an der Jagst und folgt dabei dem kurvig verspielten Verlauf der Jagst, oftmals auch dicht am Fluss. Diese idyllische Tagestour bietet einen steten Wechsel von schattigem Wald und offenen Talpassagen und berührt auf seinem Weg eine handvoll winziger Ortschaften. An der Route liegen die Burgen von Leofels und Moorstein. Langenburg ist nach derzeitigem Fahrplan auch am Samstag (Schwäbisch Hall) und Sonntag (Crailsheim) mit den Bahnhöfen verbunden. Einkehren lässt sich zu Beginn in Langenburg und Bächlingen.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Streckentour
Startpunkt der Tour:

Langenburg

Zielpunkt der Tour:

Kirchberg an der Jagst

Tipp des Autors Kirchberg Schloss, (Vierflügelanlage aus dem 16. Jh., Ausbau im 18. Jh.), Ruine Leofels, Burg Morstein, Kirche in Bächlingen, spätgotische Kirche in LangenburgPrachtlibellen, Graureiher und Wasseramsel sowie Türkenbundlilien, Waldziest und mandelblättrige WolfsmilchSchloss und Automuseum Langenburg (Tel. 07905 940540)

Aus der Ortmitte von Langenburg verlassen Sie die Hauptstraße mit der Markierung des HW3 (grüner Baum mit rotem Balken) auf der absteigenden Kronenbuckstraße, weiter schräg über die Bächlinger Straße und auf dem Agnes-Günther-Weg und der Alten Steige im aussichtsreichen und schönen Bogen hinab nach Bächlingen. Im Ort halbrechts auf die Langenburger Straße, kurz darauf nochmals rechts auf die Jagsttalstraße, dann links auf dem überdachten Steg über die Jagst und bald darauf auch links unter einer Brücke hindurch. Weiter durch die Talwiesen der Jagst, zunächst auf einem Wanderweg, später auf einem Radweg. An einer auffälligen Weggabelung vorbei, dann bei einer kleinen Siedlung über die Brücke. Sie erreichen das Örtchen Hürden. Im Ort rechts abbiegen und weiter auf der anderen Seite der Jagst im Talgrund. Bei den Häusern von Großforst gehen Sie an der Kreuzung rechts, dann über die Brücke und durch das Örtchen Kleinforst. Nach den letzten Häusern verlassen Sie linksabbiegend die Markierung des HW3 und folgen nun der Markierung rotes Kreuz, die Sie bis nach Kirchberg begleitet. Am Ende der langen Kurve verlassen Sie den Weg nach links in den Wald. Die Route führt nahe der Burg vorbei. Im Ort die Straße L1037 überqueren, kurz links und bald darauf rechts auf die Straße abbiegen. In einem weiten Rechtsbogen wandern Sie um Dünsbach herum, weiter an der Kreuzung über den querenden Weg, dann an der folgenden T-Kreuzung links abbiegen. Am Waldrand erneut links, dann dem Weg rechts in den Wald hinein folgen - absteigend, dann an der T-Kreuzung rechts, an der Wegkreuzung im Herzen des Bühlwaldes biegen Sie halblinks ab, schnurgerade führt der Weg durch den Wald. Sie verlassen den Wald und biegen nach dem Rechtsschwenk noch von der Straße K 2664 scharf links ab, durch einen Graben erreichen Sie die Ruine Leofels. An der T-Kreuzung bei der Ruine biegen Sie rechts ab, durch den Ort links, an der Dreierkreuzung halblinks halten und kurz darauf rechts auf den Weg abzweigen, an der Straße K 2664 links, nach der Rechtskurve links abbiegen. Sie wandern abwechselnd an Waldrändern und durch Wald. Im weiten Rechtsbogen zweigen Sie im Wald links ab auf den Weg, Sie berühren kurz den Weg am Waldrand, zweigen jedoch gleich wieder links ab in den Wald, dann wieder hinab zur Jagst. Unten vor dem Fluss biegt der Weg nach rechts ab, weiter an den Kurven des Flusses entlang. An der Straße links und auf der Brücke über die Jagst, danach rechts und durch Diembot. Weiter auf der Straße K 2517. Wo die Jagst die Straße berührt, zweigen Sie rechts ab auf den Wiesenweg entlang der Jagst, weiter quer über die Wiese. Sie erreichen eine malerische Brücke, auf der Sie über den Fluss und die Eichenau gehen. Vor der Rechtskurve der Landstraße zweigen Sie von der Straße links ab, wieder an der Jagst entlang, vorbei an einem Zufluss mit Tuffausscheidung. Sie erreichen Kirchberg auf der Medizinalratsklinge und gehen von dieser links auf der Lendsiedeler Straße, die zum Frankenplatz führt.


Recherche und Ausarbeitung - Dr. Konrad Lechner (SAV)

A6 AS Kirchberg und weiter auf der L1040

Parkplatz Hofgarten vor der Altstadt, Rückfahrt ÖPNV
Wohnmobilstellplatz: Kirchberg/Jagst

DB Crailsheim und Bus Nr. 64 (Mo-Sa).



Weitere Tourendetails
Länge 17,4 km
Aufstieg 274 m
Abstieg 216 m
Dauer 4h 42´
Niedrigster Punkt 292 m
Höchster Punkt 452 m

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis