Schausieden

So, 20. September 2020

Die noch heute sprudelnde Salzquelle (Sole) auf dem Haalplatz begründete den früheren Wohlstand Schwäbisch Halls. In den Haalhäusern auf dem Haalplatz wurde durch Sieden das Wasser verdampft, das Salz nahm seine kristalline Form an und wurde so zum "weißen Gold des Mittelalters".

Die Salzproduktion endete 1924, doch bis heute wird das immer noch sprudelnde Salzwasser mit seiner heilkräftigenden Wirkung im modernen Solebad genutzt.

Der Verein Alt Hall hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, diese jahrhundertelange Tradition des Salzsiedens nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Die Siedeknechte veranstalten im Sommer deshalb mehrmals ein Schausieden, bei dem Sie die Tradition des Salzsiedevorgangs vor Ort mit erleben können.

Veranstalter

Touristik und Marketing Schwäbisch Hall
Am Markt 9
74523 Schwäbisch Hall

Veranstaltungsort

Siedehütte hinter dem Hällisch-Fränkischen-Museum
74523 Schwäbisch Hall

Eintritt