Burgschauspiele Leofels Staufferruine Leofels und Bahnhofsgelände Gerabronn werden zur Kulisse

Die   Theatergruppe  "Burgschauspiele  Leofels e.V." wird 1984 von Fritz Frank gegründet. Viele Jahre lang werden seine selbst verfassten Stücke mit Erfolg auf der Burgruine Leofels uraufgeführt. Heute hat sich das Ensemble stark weiterentwickelt und Profis führen die Regie.

Mit der ersten Bauernoper hat sich die Theatergruppe im Spiel völlig neu orientiert und ist setig dabei sich professionell zu entwickeln. Mit Chor und Sologesang begleitet von einer Profiband, sowie der routinierten Regiearbeit von Gerd Bauer, hat sich die Gruppe weiter gesteigert und kann ein festes Stammpublikum weit über das Hohenlohische hinaus für sich gewinnen. Weitere Produktionen wie, "Die barmherzigen Leut von Martinsried", von Oliver Storz sowie im Jahr 2004 die Uraufführung der Theaterfassung des Erfolgsromans von Ulrike Schweikert "Die Tochter des Salzsieders"  folgen. Klassiker wie "Mutter Courage und ihre Kinder"  von Bertolt Brecht sowie erstmals ein Kinderstück  "Eine Woche voller Samstage" von Paul Maar, begeisterten das Publikum. Mit zwei Konzerten der Gruppe Open Doors unter der Leitung von Uli Dachtler werden weitere musische Höhepunkte in der Burgruine Leofels geschaffen. 

Mit den Produktionen "Das Jahr der Verschwörer" von Ulrike Schweikert aus Schwäbisch Hall und "Zwölfeläuten", sowie dem "Räuber Hotzenplotz" geht die Erfolgsgeschichte der Burgschauspiele weiter. Für "Die wahre Geierwally" von Claudia Lang übernimmt Pepi Pittl aus Tirol erstmalig die Regiearbeit auf der Leofelser Amateurbühne. Danach folgt "Schattenweiber" wiederum von Claudia Lang die hierfür auch gleichzeitig die Regiearbeit übernimmt. Gerd Bauer aus Herrentierbach bringt mit "Pettersson und Findus" einen Klassiker für Kinder und Erwachsene auf die Bühne. Günter Trautner aus Schwäbisch Hall inszeniert das bekannte Kinderstück "Das tapfere Schneiderlein" von den Brüdern Grimm. Jan Käfer führt Regie bei "Katharina Knie" und bei der Produktion "Der Graf von Monte Christo" die erstmalig vor der Schülefabrik in Gerabronn aufgeführt wird.

Spielzeiten: Ab Mitte Juni bis Anfang Juli

Kontakt:
Burgschauspiele Leofels e. V.

Vorverkauf
Stadtverwaltung Ilshofen