Burgfestspiele Jagsthausen Der Goethe, sein Götz und die Burgfestspiele Jagsthausen

Jagsthausen, ein Schloss und Dorf am Ufer der Jagst, hat unter den Freilichttheatern in Deutschland eine bemerkenswerte Alleinstellung. Denn Goethes „Götz von Berlichingen“ wird vor und in authentischer Kulisse gespielt.

Eben jener Burg, in welcher der historische Götz von Berlichingen um 1480 geboren wurde. Seit dem Jahr 1949 wird an diesem Originalschauplatz das Traditionsstück „Götz von Berlichingen“ aufgeführt. Wobei bemerkenswert ist, wie die Handschrift eines Regisseurs oder die Art des jeweiligen Schauspielers, die Wirkung dieses bekannten Stückes in sich komplett verändern können. 

Es schien schon abenteuerlich, als damals vor dem Kamin im Rittersaal der Götzenburg Einwohner des Dorfes mit dem Burgherrn, Wolf-Götz Freiherr von Berlichingen, über Möglichkeiten berieten, wie die bitteren Nachkriegsjahre besser zu überstehen seien und man auf die Idee der „Götz-Festspiele“ kam. Emotional hat sicherlich der spontane Ausruf Heinrich Georges „Hier möchte ich den Götz spielen“ dazu beigetragen. Selbstbewusst wurde alsbald ein Trägerverein gegründet und 1950 erstmals der „Götz von Berlichingen“ aufgeführt. In der Titelrolle Hermann Schomberg, Generalintendant war Hans Meißner. Der Erfolg machte dem Dorf Mut, auch bei den ziemlich knappen Mitteln.

In Jagsthausen stehen seit der ersten Spielzeit ambitionierte Profis und selbstbewusste Laien gemeinsam auf der Bühne im Burghof. Tragende Rollen verkörperten in der Geschichte der Burgfestspiele bekannte Bühnen- und Fernsehschauspieler wie Alexander Golling, Rüdiger Bahr, Dietz-Werner Steck, Erika Pluhar, Ellen Schwiers (sie führte später auch Regie), Eva Pflug, Doris Kunstmann, Diana Körner, Friedrich Schönefelder, Christiane Rücker, Hans Clarin oder Ernst Stankowski. Einige große Bühnentalente sollen sogar hier entdeckt worden sein. Die Ausstrahlung der malerischen Landschaft und die wuchtigen Mauern der Götzenburg tun ihr übriges dazu und so erschaffen die Burgfestspiele Jagsthausen jedes Jahr eine einzigartige Faszination für die Besucher. 

Spielzeiten: ab Juni

Kontakt
Burgfestspiele Jagsthausen gGmbH
Schloßstraße 12
74249 Jagsthausen