Dr. rer. agr. Brunhilde Bross-Burkhardt Langenburg, Freie Fachjournalistin, Buchautorin

Die Fachjournalistin Dr. Brunhilde Bross-Burkhardt, geboren und aufgewachsen in Bartenstein, studierte Allgemeine Agrarwissenschaft in Kiel und promovierte an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Von 1986 bis 2001 war sie Redakteurin beim Landwirtschaftlichen Wochenblatt in Stuttgart. Seither ist sie freiberuflich tätig und schreibt über Landschaft, Gärten und Pflanzen - und über Hohenlohe.

 

1. Wo in Hohenlohe wurden Sie geboren bzw. welcher Lebensweg hat Sie hierher geführt?

Ich wurde in Bartenstein (heute Schrozberg-Bartenstein) im damals dort existierenden Krankenhaus am Rand des Hofgartens geboren.

2. Welchen Lieblingsort / -platz haben Sie in der Region?

In der Umgebung von Langenburg, meinem Wohnort, finde ich es landschaftlich immer noch am schönsten, wobei sich das schnell ändern kann, wenn das Landschaftsbild weiter so eingreifend durch Windkraftanlagen nd womöglich durch Hochspannungsmasten übers Jagsttal beeinträchtigt wird.

3. Was ist Ihre regionale Lieblingsspeise?

Linsen und Spätzle

4. Was ist für Sie typisch hier in der Region Hohenlohe?

Die Muschelkalklandschaft mit ihren tief eingeschnittenen Fluss- und Bachtälern und den dort hinführenden Klingen. Typisch ist für mich auch der Muschelkalk als Werkstein für Bauten.

5. Welche Personen / Welcher Lebensumstand hat Ihren Werdegang begünstigt und wodurch?

Mein Vater Robert Bross, meine Lehrer am einstmaligen Progymansium Gerabronn (z. B. der legendäre Biologielehrer Dr. Gustav Hetzel und der Deutsch- und Geographielehrer Rolf Wörner) und am einstmaligen Gymnasium Künzelsau (Kunstlehrer Alfred Jahnel), die mein tiefes Interesse an Botanik, Geopraphie, Kunst, Literatur und Musik geweckt haben. 
Nach jahrzehntelanger Tätigkeit als Redakteurin und Freie Fachjournalistin im gartenbaulich-landwirtschaftlichen Bereich wende ich mich jetzt wieder mehr meinen eigentlichen, mehr künstlerischen und literarischen Interessen zu. In meinen in neuerer Zeit erschienenen Büchern und in meinen Blogs verknüpfe ich mein Fachwissen damit.

6. Wie inspirieren Sie sich und wo?

Bei Spaziergängen im Wald, im Jagsttal und seinen Nebentälern, allgemein an verkehrsarmen, landschaftlich schönen Orten mit weitem Blick und vielfältiger Vegetation.

7. Mit welchem Ihrer (Künstler)-Kollegen können Sie sich ein gemeinsames Projekt vorstellen?

Ich arbeite allein. Beim Schreiben und Fotografieren muss man allein sein.

8. Welches Buch sollte jeder Bücherfreund/Literaturliebhaber auf jeden Fall gelesen haben?

Ein weites Feld! Meine Favoriten seit der Schulzeit: Max Frisch, Hermann Hesse, Rainer Maria Rilke, Stefan Zweig... Unbedingt lesen: Peter Frankopan: Licht aus dem Osten. Eine neue Geschichte der Welt.

8a. ...welche Figur in Ihrem Werk trägt biografische Züge / bzw. wären Sie gerne selbst?

Für mich nicht relevant, da ich keine Prosa schreibe.

9. Zu welchem Ort in Hohenlohe würden Sie einen Freund/Gast der Sie besucht führen. Und weshalb?

Da lade ich zu einer kleinen architektonischen und kunstgeschichtlichen Rundreise ein. In meinen Geburtsort Bartenstein wegen seiner so besonderen Stadtanlage mit Hofgarten und Schloss, nach Weikersheim in den Schlossgarten und nach Schwäbisch Hall auf den Marktplatz und in die Kunsthalle Würth.

10. Mit welcher Person aus Hohenlohe würden Sie sich gerne mal für eine Stunde intensiv unterhalten und über welches Thema?

Mit Dr. Alexander Gerst, der wie ich mit Künzelsau verbunden ist, über den Blick aus dem Weltall und über die Zukunft unseres Planeten.

Literaturliste

  • Gärten an Kocher, Jagst und Tauber, 2016, Silberburg-Verlag, 16,90 €
  • Lob des Unkrauts, 2015, Haupt Verlag, 29,90 €
  • Wildpflanzen im naturnahen Garten, 2013, avBuch/Cadmos, 12,99 €
  • Gemüse, 2013, BLV-Buchverlag, 16,99 €
  • Gartenkunst in Deutschland, 2012, Schnell & Steiner, 89,00 €
  • Mein Küchengarten, 2012, BLV-Buchverlag, 16,95 €
  • Tomaten, Paprika & Co., 2012, BLV-Buchverlag, 9,95 €
  • Der private biologische Gartenbau, 2011, Edition Gärten und Geschichte, 20,00 €
  • Hohenlohe. Der Reiseführer. Swiridoff Verlag, 19,80 €
  • Hohenlohe. The Guidebook. Swiridoff Verlag, 9,90 €
  • Grabgestaltung und Friedhofskultur. Verlag Eugen Ulmer, 9,90 €
  • Bauerngärten in Baden-Württemberg, Silberburg Verlag, nur antiquarisch