6. UpBeat Hohenlohe Das junge Bandfestival

Die diesjährige Festival-Ausgabe verspricht wieder jede Menge Abwechslung und präsentiert einige der hochkarätigsten jungen Jazzmusiker der europäischen und amerikanischen Szene. Die brandneue Band Conic Rose des Trompeters Konstantin Döben, der unter anderem Mitglied der Band von Clueso ist, darf als Avantgarde-Popband bezeichnet werden. Immigration Booth ist ein transatlantisches Joint Venture mit Musikern aus Köln und New York City und mit Janning Trumann kommt ein Posaunist mit seinem Quartett nach Hohenlohe, der ein echter Innovator auf seinem Intrument ist. 

Darüber hinaus sind all diese Musiker hervorragende Pädagogen und arbeiten bei UpBeat Hohenlohe über zwei Tage hinweg an je einer Schule intensiv mit jungen Nachwuchsmusikern, bringen ihnen den Jazz näher und bereiten sie auf ihre Rolle als Vorband beim gemeinsamen Festivalkonzert vor.
Das Konzept hat sich nun bereits über fünf Jahre hinweg bewährt und es wird 2019 wieder ein Stück weiter entwickelt, indem die Beiträge von Schülern und Profis im Konzert noch mehr vernetzt werden und dem Publikum ein anschaulicher Einblick in die Abläufe innerhalb einer Jazzband geboten wird.

Den Auftakt machen am 22./23. März die Musikerinnen und Musiker von "Conic Rose", dem Trompeter Konstantin Döben und Gitarrist Betram Burkert. Die kooperierende Schule ist die Freie Schule Anne-Sophie in Künzelsau, deren Bandformation dann als Vorgruppe auftreten wird. Das Konzert findet am Samstag, 23. März in der Aula der freien Schule Anne-Sophie in Künzelsau-Taläcker statt.

Das zweite Wochenende am 29./30. März bestreitet die Band "Immigration Booth" mit Musikern aus Köln und New York und mit dem künstlerischen Leiter des Festivals: Saxofonist Johannes Ludwig. Das Quartett agiert zwar ohne Harmonieinstrumente wie Gitarre oder Klavier, erreicht durch ihre Melodien und die Kombination aus Saxofon und Bassklarinette aber eine spannungsgeladene Jazz-Ästhetik vom Feinsten. Die Jazzband des Albert-Schweizer-Gymnasiums Crailsheim wird am Samstag, 30. März beim Konzert in der Spitalkapelle in Crailsheim ihr Erlerntes mit den Profis präsentieren.

Den Abschluss macht am 5./6. April einer der interessantesten Posaunisten der aktuellen Jazzszene. Mehrfach preisgekrönt kommt Janning Trumann mit seinem Quartett "Janning Trumann 4" nach Hohenlohe. Die vier bewahren nicht bloß die Asche der legendären Jazzäras, sondern schüren die Glut neu. Brennen auf die Bandcoachings werden sicherlich auch die Schülerinnen und Schüler der GTO-Jazzband Osterburken, die als Vorgruppe in Erscheinung treten werden. Das Konzert findet am Samstag, 6. April in der Pachthofscheuer in Forchtenberg-Ernsbach statt.

Die Konzerte beginnen jeweils um 19 Uhr.
Tickets zu 15 Euro, erm. 12 Euro
Fördermitglieder der Kulturstiftung Hohenlohe: 12 Euro, erm. 10 Euro
Schüler & Studierende: 5 Euro