Von Bölgental ins Jagsttal Gronachtal und zurück

Wanderung

Kleine Rundtour zur Heinzenmühle im Jagsttal, dann der Gronach hoch zur Hammerschmiede.
Zurück zum Ausgangspunkt Bölgental

Die meiste Zeit wird am Wasser entlang gelaufen.
Bei der Jagst ist das Problemlos.
Bei Hochwasser die Gronach entlang zu laufen ist da schon schwieriger. Man muss die Gronach auch des öffteren überqueren.
Hierzu sind Steine im Wasser, über die man gehen muss. Nicht Jedermanns Sache.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
1 von 6
Erlebnis
2 von 6
Landschaft
4 von 6
geologische Highlights Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch
Startpunkt der Tour:

Bölgental

Zielpunkt der Tour:

Bölgental

Die Wanderung führt von Bölgental hinuter ins Jagsttal. Die ersten 800m bis zur Hienzenmühle geht es bergab.
Von der Heinzenmühle an geht es der Jagst entlang bis zur Einmündung der Gronach in die Jagst.
Die Gronach überquert man zu Beginn über einen Holzsteg. Nun geht es weiter Flußaufwärts der Gronach entlang 1,2 km zur Hammerschmiede. Hier kann man gemütlich einkehren. Von der Hammerschmiede geht es weiter hoch zur Landstraße Gröningen/Bölgental. Nun geht es ca 800m auf dieser Landstraße Richtung Bölgental. Leider gibt es keinen anderen Weg.
Nach diesen 800m biegt man rechts auf einen Wiesenweg ab. Nun ist es noch ca. 1km zum Startort Bölgental.
Nun kann man bei guter Sicht bis zur Frankenhöhe im Osten schauen, oder zum Burgberg im Süden.

Von Wallhausen Richtung Bölgental.
Oder von Grönigen nach Bölgental

In Bölgental.

Aber es gibt auch einen Parkplatz extra für die Besucher der zerfallenen Heinzenmühle. Ca. 400m vom Heinzenmühleparkplatz weg.



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 6,0 km
Aufstieg 154 m
Abstieg 148 m
Dauer 2h 25´
Niedrigster Punkt 371 m
Höchster Punkt 446 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Schwäbischer Albverein

Zurück zum letzten Suchergebnis