Über die Hohenloher Ebene

Wanderung

Die Wanderung führt über die leicht hügelige Hohenloher Ebene, im Bereich von kleinen Wäldern, über Felder und Wiesen mit reizvollen Aussichten auf die Frankenhöhe, die Ellwanger Berge und zum Burgberg. Streckenweise geht man auch entlang der einstigen Rothenburger Landhege. Durch das an der Route gelegene Freibad von Wiesenbach ist die Wanderung auch an Sommertagen zu empfehlen.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Rot am See

Tipp des Autors Reste der Rothenburger Landhege einer Grenzbefestigung ab 1430 mit Gräben und Wällen; Grenzsteine mit HO für Hohenlohe südlich des Waldgebietes ReizenlohVogellehrpfad in Rot am See

Vom Bahnhof Rot am See auf der Bahnhofstraße zur Crailsheimer Straße auf dieser rechts und nochmals rechts durch die Kirchgasse zur Hauptstraße. Dann rechts ab auf dem „Rothölzle“ und ins Brettachtal zu einem Steg. Weiter auf derselben Bachseite zu einem Fahrweg. Auf diesem links und am Rückhaltebecken vorbei zur Brettheimer Straße, die nach rechts (eventuell auch auf einem parallel verlaufenden Wiesenweg) bis zu einer Wegkreuzung begangen wird. Hier mit der Markierung blauer Punkt links ab und zum Breitlohsee. Nach diesem rechts bis zu einer Weggabelung, an der man links nach Wegweiser Wiesenbach in das Waldgebiet Breitloh geht. Zunächst auf Forstweg, nach der dritten Wegkreuzung in gleicher Richtung auf einem Pfad weiter. Dieser führt zu einem etwas breiteren Weg, der nach links in Nord-Richtung begangen wird. Hier erreicht man bereits die Landhege (Wall-Grabensystem von 1430, um das Territorium Rothenburgs). Man geht fast parallel zu einem Graben an den Waldrand und zu einer Straße, die gequert wird. Dann wandert man 200 m an der linken Seite der alten Grenze entlang. Anschließend führt die Markierung nach rechts und man geht im Gehölz auf schmalem Pfad weiter. Schließlich führt die Markierung wieder aus dem Gehölz und an diesem entlang zu einer Straße. Auf dieser geht man kurz nach rechts, biegt dann links auf einen Fahrweg ab. Von diesem rechts über einen Acker wieder zur Landhege. Zunächst an dieser entlang, dann wieder im Inneren auf schmalem Pfad. Dieser führt zu einem breiten Weg, auf dem man links und am Rand eines Waldes entlang geht. An einer Weggabelung verläuft der Weg mit einem links-rechts-Knick. Weiter am Waldrand und etwas im Wald zu einer Wegkreuzung mit breitem Weg. Auf diesem rechts, in Nordost-Richtung durch das Lötholz an den Waldrand und links auf dem „Sehnsuchtsweg“ nochmals durch Wald zu einer Wegkreuzung am Sportplatz und Freibad von Wiesenbach. Weiter am Waldrand des Lötholzes entlang, zunächst in Süd-, dann in West-Richtung und nochmals in Süd-Richtung. Nach einer Scheune quert man eine Lichtung und biegt nach rechts ab zur K2523. Auf dieser 50 m nach rechts, dann links in Ost-Richtung auf Fahrweg durch ein Tal zu einer Weggabelung. Hier zunächst links und dann nach rechts zu einer Wegkreuzung nördlich eines Wäldchens und vor Emmertsbühl. Von dieser links an den Waldrand und in Süd-Richtung auf etwas verwachsenem Weg durch das Wäldchen. Weiter geradeaus in Süd-Richtung über eine Wegkreuzung und über die nach Schuckhof führende Straße. An der folgenden Weggabelung rechts an den Waldrand, an diesem entlang und einem Haus vorbei in den Waldwinkel. Hier in den Wald Reizenloh zunächst in Süd-Süd-West-Richtung, dann West, West-Nord-West- u. wieder Süd-West-Richtung an den Waldrand. Weiter an einem Zaun entlang zu einem Weg parallel zur B290. Auf diesem links und nach 200 m wieder links. Dann führt der Weg nach rechts in Süd-Ost-Richtung zur K2523, die gequert wird. Nach Querung einer weiteren Straße nochmals zu einer Straße. Hier rechts und unter der Bahnlinie hindurch. Nach dieser links auf dem Aumühlenweg, auf einem Steg über die Brettach und auf bekanntem Weg zurück zum Bahnhof.

Recherche und Ausarbeitung - Dr. Konrad Lechner (SAV)

A6 AS Crailsheim und B290, A7 AS Rothenburg, B25 und L1040

Wohnwagenstellplatz: Rot am See (Tel. 0151 54839010 oder 07952 418)



Weitere Tourendetails
Länge 16,1 km
Aufstieg 223 m
Abstieg 223 m
Dauer 4h 32´
Niedrigster Punkt 405 m
Höchster Punkt 485 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis