Steiler Aufstieg mit Ausblick

Wanderung

Tour 37 aus der Haller Tagblatt - Serie:

52 Rundwanderungen und Spaziergänge

im Landkreis Schwäbisch Hall - 1.Staffel

Tal der Ohrn - was sich wenig spektakulär anhört, ist in Wirklichkeit ein Naturparadies
ganz in der Nähe von Schwäbisch Hall…
---------------------------------
Das Ohrntal ist ein besonders idyllisches Tal im Mainhardter Wald und zu jeder Jahreszeit eine Wanderung wert, sagt Renate Fischer.

Highlights:

  • Wildromantisches Ohrntal…ein Naturparadies zu jeder Jahreszeit
  • Lange, einsame Wege im Mainhardter Wald
  • Panoramablicke hinunter nach Schuppach und in das Tal der Ohrn und über den Mainhardter Wald
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
4 von 6
Landschaft
5 von 6
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Mainhardt

Zielpunkt der Tour:

Mainhardt

Vom Parkplatz am Wasserturm von Obermaibach gehen wir 80 Meter nördlich auf der Straße Richtung Maibach, um bei der ersten Möglichkeit rechts in einen geschotterten Feldweg einzubiegen. Wir folgen diesem bis zum Waldrand und gehen links weiter, bis wir zu einer Weggabelung kommen. Wir nehmen den Weg in der Mitte abwärts Richtung Ohrn. Nach 300 Metern leicht bergab treffen wir auf den kleinen, aber tief eingeschnittenen Bach Ohrn. Wir biegen scharf links ab und gehen auf dem mit „Rotem Kreuz bezeichneten Albvereinsweg an der Ohrn entlang abwärts weiter. Nach 300 Metern biegen wir scharf rechts ab. Achtung: An einer Buche ist hier ein kleines Schild angebracht, das man leicht übersehen kann. Wir gelangen hinunter zur Ohrn, die wir auf einer neuen Brücke, die vom Schwäbischen Albverein gebaut worden ist, überqueren. Es geht nun 200 Meter steil bergauf. An der nächsten Wegkreuzung biegen wir links ab auf einen breiten Schotterweg. Diesem folgen wir 150 Meter, bevor es auf dem Roten- Kreuz-Weg scharf links bergab geht. Vorsicht: Dieser schmale Weg ist im Winter wegen überfrierendem Wasser oft glatt. Wir folgen jetzt der Ohrn und der Rot-Kreuz-Markierung über eineinhalb Kilometer bis in den Ort Schuppach hinein. Kurz nach den ersten Häusern biegen wir links ab, gehen über eine Ohrnbrücke und biegen sofort nach dem ersten Haus rechts auf den Albvereinsweg „Blaues Kreuz ab. Dieser geht nach 50 Metern links steil den Berg hinauf. Zuerst folgen wir tief eingeschnittenen Fahrspuren, anschließend überqueren wir eine Wiese geradeaus in Richtung Wald. Am Waldrand hängt an einem Baum unsere Wandermarkierung. Es geht immer weiter aufwärts bis wir auf einen Waldweg treffen, überqueren diesen geradeaus. Wieder ist unser Wanderweg durch das Blaue Kreuz gekennzeichnet. Erneut treffen wir auf einen breiten Waldweg, dem wir wenige Meter rechtsabbiegend folgen, um danach gleich links weiter unserer Wegmarkierung „Blaues Kreuz“ zu folgen. Nach insgesamt 20 Minuten Aufstieg geht es rechts abbiegend auf einem Schotterweg zum Weiler Hegenhäule. Unser Weg biegt links ab in den Weiler hinein. Am Ortsende halten wir uns links in den Wald hinein. Nach 150 Metern geht es links auf einen breiten Schotterweg durch den Wald. Das Zeichen „Rotes Kreuz“ bringt uns zwei Kilometer durch den Wald bis nach Maibach. Wir durchqueren den lang gezogenen Ort anhand der Markierung, bis wir den Wasserturm erreichen.

Gemeindeverwaltung Mainhardt: Tel.07903/9150-0

Die Wanderung startet in Obermaibach. Eine Parkmöglichkeit besteht am großen Wasserturm an der Straße von Bubenorbis nach Maibach.



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 9,2 km
Aufstieg 228 m
Abstieg 228 m
Dauer 2h 30´
Niedrigster Punkt 317 m
Höchster Punkt 491 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis