Rehe und Füchse als Begleiter

Wanderung

Tour 5 aus der Haller Tagblatt - Serie: 

52 Rundwanderungen und Spaziergänge

im Landkreis Schwäbisch Hall - 1.Staffel

-----------------------------------------------------

Weiherwanderung in Fichtenau mit Badespaß am Storchenweiher…


Tausendfach spiegeln sich die Blätter der hohen Bäume im klaren Wasser des Brettenweihers...
Es ist einfach so, dass bei uns die drei W's dominieren: Wälder, Wiesen und Weiher,
sagt Fichtenaus Bürgermeister Martin Piott.


Highlights:

  • Nicht nur der für Badegäste, Angler und Sportler bekannte Storchenweiher in Lautenbach mit seinem Sandstrand, heimeliger Liegewiese und Beachvolleyballfeld zeichnet die Gemeinde Fichtenau aus.
  • Auch viele idyllisch und reizvoll gelegene große und kleine Weiher durchziehen die Gemeinde, und begleiten uns auf der Wanderstrecke.
  • Schöne Wiesen- und Wälderlandschaften. Mit etwas Glück begegnen Sie Rehen und Füchsen.
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
1 von 6
Erlebnis
3 von 6
Landschaft
4 von 6
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich
Startpunkt der Tour:

Fichtenau-Lautenbach

Wir parken in Lautenbach am Storchenweiher und wandern auf dem Gehweg 500 Meter die Buckenweiler Straße bergauf. Dann geht es rechts ab in die Rötleiner Straße, der wir 400 Meter weit folgen. Relativ unübersichtlich geht es mitten zwischen den Häusern links ab in den Weilerweg, wir lassen die letzten Häuser von Lautenbach hinter uns. Nun beginnt die Landschaft, die typisch für die Fichtenauer Gemarkung ist. Die "W's": Wälder, Weiher und Wiesen reihen sich in bunter, abwechslungsreicher Folge aneinander. Nach 400 Meter auf dem Aspaltweg geht es bei den Weihern auf einen Schotterweg rechts ab,  und diesem direkt zum Waldrand folgen. Hier nun rechts, und 600m in einem Rechtsbogen  immer am Waldrand entlang bis zum Erreichen der Landstrasse K2648. Diese geradeaus queren und dem Verlauf des Feldweges ca.600m folgen. "Dieses im leichten Wind wogende Blütenmeer aus weißer Kamille und blauen Kornblumen, einfach malerisch", freut sich Piott. Der leichte Duft aus den Kornfeldern begleitet uns bis vor zur Autostraße, der wir geradeaus durch die Allee aus den alten Eichen und Eschen folgen. 700 Meter weiter läßt uns das Schild "Felsenmühle" links abbiegen. Nach 200 Meter geht es kurz rechts, danach folgen wir linksabbiegend dem Asphaltfeldweg. Er schlängelt sich 600 Meter durch Wiesen und Felder bis zur nächsten Autostraße. Diese überqueren wir geradeaus, der Weg wird zum Wiesenweg. Am Waldrand entlang geht es 400 Meter bis zur nächsten Autostraße, die wir wieder gerade überqueren. Der Waldrand des gemischten Nadel - Laubwald bleibt für rund einen Kilometer unser Begleiter. Links von uns tun sich immer wieder Waldwiesen auf, auf denen frühmorgens die Rehe grasen. Rasch hastet ein Fuchs in seinen Bau. Bei der nächsten Autostraße biegen wir rechts ab und folgen dieser 300 Meter am Straßenrand. An der Straßenkreuzung wechseln wir geradeaus hinüber auf den Feldweg und biegen an der nächsten Kreuzung links ab. Schon 200 Meter weiter treffen wir auf den Brettenweiher, an dessen Ende wir uns halblinks in den hohen Wald halten. Bereits 200 Meter weiter, mitten im Wald, biegen wir rechts ab. Ab jetzt folgen wir rund zwei Kilometer diesem Feldweg, dessen Belag immer wieder von Schotter auf Asphalt wechselt. Als wir den artenreichen Laubwald verlassen, wird wieder ein kleines Asphaltsträßchen daraus, das 300 Meter später an unserem Ausgangspunkt, dem idyllischen Badesee Storchenweiher, ankommt.

Bürgermeisteramt Fichtenau Tel.07962/892-0  <p><a href="http://www.hohenlohe-schwaebischhall.de/"> Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V</a> </p> <p> </p>

in Lautenbach am Storchenweiher



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 8,3 km
Aufstieg 79 m
Abstieg 80 m
Dauer 3h 0´
Niedrigster Punkt 472 m
Höchster Punkt 503 m

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis