Permanenter IVV – Wanderweg

Wanderung

Was andernorts schon seit etlichen Jahren von Wandervereinen erfolgreich eingerichtet wurde, wird nun auch in Satteldorf von den Wanderfreunden Crailsheim ermöglicht.
Ein permanenter Rundwanderweg, der ganzjährig den Bürgern aus nah und fern zur Verfügung steht.

Höhepunkte sind das wunderschöne Jagsttal,die historische Hammerschmiede Gröningen und das wildromantische Gronachtal.

Auf einer ca. zwölf Kilometer, gut ausgeschilderten Strecke durchs Jagst-und Gronachtal begleitet uns der Weg zu vielen wunderschönen Stellen. Zuerst führt der Weg hinunter ins herrliche Jagsttal. Wir folgen der Jagst rechts Richtung „ehemalige Heinzenmühle“ und dieser Abschnitt gehört wohl zu den schönsten im ganzen Jagsttal !
Rechts vom Weg große Muschelkalksteinfelsen an steilen Hängen und links unten die langsam fließende und natur belassene Jagst in ihrem wundervollen Tal. Vorbei an den Mauerresten alter ehemaliger Mühlen und auf schmalen verwunschenen Pfaden geht es zum kleinen Gronachsteg. Hier mündet die Gronach in die Jagst. Schattige Waldwege führen uns nun zur „ehemaligen Heinzenmühle“. Hier lädt ein sehr schöner Grillplatz zum Rasten ein. Auch kann man hier den 1998 neu in Holzbauweise erbauten „Heinzenmühlensteg“ bewundern. Weiter entlang an der schönen Jagst, bis wir rechts an einer Wiese etwas steil hinauf das Jagsttal verlassen und zur kleinen Ortschaft Bölgental gelangen. Weiter, über Feld und Wiesenwege auf der Höhe mit schönen Blicken bis zur Frankenhöhe geht’s nun bald wieder hinunter zur wunderbar idyllisch gelegenen „Historischen Hammerschmiede“ im Gronachtal. Und für alle die jetzt Hunger und Durst haben bietet sich hier eine Einkehr in der Gastätte an.
(Öffnungszeiten und weitere Informationen über die alte Schmiede: Tel 07955/3303)

Wir folgen nun der Gronach flußabwärts , ein herrlich romantischer Weg, bis uns ein kurzer steiler Waldweg wieder hinauf auf die Höhe bringt. Kurz vor verlassen des Waldes können wir rechts die Autobahn Brücke erblicken. Bis zur Ortschaft Gröningen ist es jetzt nicht mehr weit und dort rechts bringt uns der Radweg wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Gewandert kann mit der vom Deutschen Volkssportverband (DVV) eingerichteten Startkarte, (Gebühr 1.50 Euro, erhältlich an der Kasse der Tankstelle des Euro-Rasthofs), die den Wanderer auf der gesamten Wanderstrecke gegen Unfälle versichert und ihm nach der Rückkehr durch das Personal im Euro-Rasthof den Stempel im IVV- Wertungsheft und die Registrierung der Km-Zahl sichert.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
1 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
1 von 6
Erlebnis
4 von 6
Landschaft
5 von 6
aussichtsreich Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch
Startpunkt der Tour:

Satteldorf

Gewandert kann mit der vom Deutschen Volkssportverband (DVV) eingerichteten Startkarte, (Gebühr 1.50 Euro, erhältlich an der Kasse der Tankstelle des Euro-Rasthofs), die den Wanderer auf der gesamten Wanderstrecke gegen Unfälle versichert und ihm nach der Rückkehr durch das Personal im Euro-Rasthof den Stempel im IVV- Wertungsheft und die Registrierung der Km-Zahl sichert.
An drei Standorten sind Selbstkontrollen mit regelmäßig ausgetauschten Markierungen eingerichtet, die den Nachweis erbringen, dass die Strecke tatsächlich absolviert wurde. Prospekte liegen ebenfalls im Euro-Rasthof aus. Diese informieren den Wanderer über den DVV-Ausschreibungsmodus, den Streckenverlauf und über Einkehrmöglichkeiten.
Die offizielle Streckenbeschreibung:
Geradeaus in Richtung Hotel Golden Nugget, dann links über die Hauptstraße, geradeaus an den Sportanlagen vorbei, bergab dann rechts dem Höhenweg entlang, am Ende links, dann geradeaus und nach ca. 200 m leicht links Talabwärts bis zum Jagsttal und immer am Jagstufer entlang bis zum Holzsteg über das Gronachtal und immer geradeaus, nach einer kleinen Steigung nächste Wegkreuzung links bergab und unter der Jagsttalbrücke (347 m lang, 64 m hoch) durch, bis zur ehemaligen Heinzenmühle, dort geradeaus bergauf, dann rechts und gleich wieder links und geradeaus durch den Ort Bölgental, dann rechts Richtung Wasserturm und immer geradeaus bis zu einem Bachlauf, dann rechts bis zur Hauptstraße, dort leicht links die Anhöhe hoch und rechts bis zur Hauptstraße gehen, (Bitte links gehen.) dann links bis zur Einmündung Hammerschmiede. Dort rechts bergab ins Gronachtal bis zur Historischen Hammerschmiede aus dem Jahre 1804. (Heute Museum und Außensteile des Hohenloher Freilandmuseums.) Nach der Schmiede rechts über den Holzsteg und immer talabwärts dem Verlauf der Gronach entlang, dann links bergauf bis zur Anhöhe, dort immer geradeaus bis zum Ort Gröningen. Vor der Hauptstraße rechts, bis zum Fuß- und Radweg, geradeaus bis zur Überquerung der Hauptstraße am Hotel Golden Nugget und bis zum Ziel.

Autobahn A6 - Ausfahrt Satteldorf 

Euro-Rastpark in Satteldorf - A6



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 10,9 km
Aufstieg 228 m
Abstieg 228 m
Dauer 3h 15´
Niedrigster Punkt 375 m
Höchster Punkt 458 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis