Kombination schöner Wanderwege

Wanderung

Tour 27 aus der Haller Tagblatt - Serie:

52 Rundwanderungen und Spaziergänge

im Landkreis Schwäbisch Hall - 1.Staffel

Bürgermeister Jürgen Silberzahn führt zu geschichtsträchtigen Punkten...
----------------------------------
Tröpfelnd sucht sich das Regenwasser seinen Weg von den Blättern in Richtung Erdboden. Wolpertshausens Bürgermeister ist das egal. Ich bin gerne und bei jedem Wetter draußen, sagt Jürgen Silberzahn.

Highlights:

  • Wolpertshausen ist auch Ausgangspunkt des energieLEHRPFADes und des Solarpfades. Feuer - Wasser - Erde - Luft: Die vier Elemente können Sie auf dem energieLEHRPFAD erleben. Ob bei den Windkraftanlagen, bei Biogasanlagen, bei Wasserkraftwerken oder bei einer der vielen Fotovoltaik- und Solarthermieanlagen: Im Gemeindegebiet von Wolpertshausen gibt es buchstäblich Energie an jeder Ecke! Und das beschauliche und ursprüngliche Bühlertal lädt zu ausgiebigen Wanderungen ein. Diese Tour tangiert die Bühlertalwanderung „Spuren der Vergangenheit“
  • Blicke über die Hohenloher Ebene und schöner Waldweg hinunter ins Bühlertal
  • Peterskirche in Reinsberg und 1000jährige kleine Kirche „Allerheiligenkapelle“ in Unterscheffach
  • Wasserkraftwerk in Unterscheffach (Privat – nicht zu besichtigen)
  • Herrlicher Weg links der Bühler mit schönen Blicken in das Bühlertal und die kleinen Dörfer Unterscheffach, Hopfach sowie Cröffelbach.
  • Bielriet Falknerei in Cröffelbach
  • Schöner, aber steiler Naturweg hinauf der alten Cröffelbacher Steige nach Wolpertshausen. Große Muschelkalkfelsen in der tief eingeschnittenen Klinge des Klingenbaches. (Diesen Weg mussten früher u.a. die Schulkinder jeden Tag gehen)
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
1 von 6
Erlebnis
4 von 6
Landschaft
5 von 6
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich
Startpunkt der Tour:

Wolpertshausen

Zielpunkt der Tour:

Wolpertshausen

Die Wandertour beginnt vor dem Rathaus. Richtung Osten geht es rechts in die Wiesenstraße, ca.150m geradeaus, dann links in die Untere Straße und ca.500m bis zum Öko Wohn- und Gewerbepark von Wolpertshausen. Hier folgen wir nun dem Wegweiser „Energielehrpfad“ rechts abbiegend auf dem Radweg bis zu den Windkraftanlagen. Hier rechts, dem ausgeschilderten Weg weiter folgen, bis wir nach ca.850m die Gemeindeverbindungsstraße Wolpertshausen - Reinsberg K2568 erreichen. Hier nun links, und ein kurzes Stück auf der Straße in den Ort Reinsberg. Schon nach 200 Metern, kurz nach den ersten Häusern, treffen wir auf den Wanderweg „WS-Spuren der Vergangenheit“ dem wir rechts abbiegend folgen. Wir bleiben nur ganz kurz (ca.270m) auf diesem Wanderweg. An der Weggabelung nicht dem Wegweiser „WS“ folgen sondern immer geradeaus bleiben. Unser Weg führt von der Hohenloher Ebene nun steil ins Bühlertal hinab. Vom Waldeintritt, nach ca.350m zweigt der Waldweg scharf links ab. Nach weiteren 150m überqueren wir eine Klinge und bleiben immer geradeaus auf dem Weg, bis wir auf die Verbindungsstraße Unterscheffach - Reinsberg K2568 treffen. Wir folgen der Straße rechts hinunter in den Ort Unterscheffach. Hier lohnt ein Abstecher zur „Allerheiligenkapelle, eine kleine, fast 1000 Jahre alte Kirche. Die Kapelle liegt am Ortsausgang von Unterscheffach, an der Straße Richtung Oberscheffach. Von der Straßenkreuzung bis zur Kapelle sind es nur 200m. Nach kurzer Besichtigung wandern wir in den Ort zurück, an der Kreuzung links Richtung Otterbach, über die steinerne Bühlerbrücke, hier treffen wir auch wieder auf den Wanderweg „Energielehrpfad“ und auf das Wanderzeichen „Roter Punkt“. Den Zeichen ca.700m bergauf der Straße folgen. In der scharfen Linkskurve folgen wir rechts abbiegend weiter den Wanderzeichen. Der nun folgende schöne Wanderweg bietet uns herrliche Ausblicke in das Bühlertal, die kleinen Ortschaften und auf die unter uns fließende Bühler. Immer dem „Roten Punkt“ folgen und schließlich, nach drei wunderschönen Kilometern, erreichen wir die Landesstraße L2218. Hier rechts abbiegend der Straße ein ganz kurzes Stück in den Ort Cröffelbach folgen (Bitte Vorsicht, die Straße ist viel befahren) „Das gefällt mir besonders gut an dieser Tour, sagt Silberzahn. „Man kann die verschiedensten Wanderwege hier miteinander kombinieren. Hinter dem Gasthaus Ochsen in Cröffelbach weist ein kleiner Holzwegweiser unseren Weg bergauf - wir wandern Richtung Friedhof steil auf der alten Cröffelbacher Steige in 20 Minuten nach Wolpertshausen hinauf. Auf dem Gehweg wandern wir neben der Straße nach Wolpertshausen hinein.

Bürgermeisteramt Wolpertshausen: Tel. 07904/9799-0

In Wolpertshausen



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 12,1 km
Aufstieg 308 m
Abstieg 309 m
Dauer 3h 0´
Niedrigster Punkt 263 m
Höchster Punkt 447 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis