Kirchberg an der Jagst, Rund-Wanderweg Nr. 2, Ockenauer Steg - Villa Schöneck - Hornberg

Wanderung

Über den Ockenauer Steg zum Aussichtspunkt bei der Villa Schöneck, dann durch den Teilort Hornberg wieder ins Tal und über die Jagstbrücke, entlang des Sophienberges und der Jagst, zurück zum Wanderparkplatz.

Gleich nach ein paar hundert Meter zweigen wir bei einem Wegweiser links ab, dem etwas steilen Wanderweg hinunter zur Jagst folgend. Hier treffen wir auf den Radweg „Kocher – Jagst“ und müssen uns ein paar Meter den Weg teilen, denn die einzige Möglichkeit über den Fluss zu kommen ist der Ockenauer Steg. Gleich nach dem Steg trennen uns wieder die Wege, denn wir streben dem Waldrand zu. Beim Wegweiser halten wir uns links und folgen dem Waldweg. Wenn wir die größere Strecke gewählt haben, müssen wir an einem Abzweig der Beschilderung (2 a) folgen, sonst geht es gerade aus, wo sich bald der breite Weg zu einem Trampelpfad verengt. Unser Ziel, ein Aussichtspunkt mit dem schönsten Blick auf Kirchberg und das Jagsttal. Entlang einer tiefen Schlucht gelangen wir zum Ortsteil Hornberg. Geradeaus bis zur Burg ist die Hauptstraße von Hornberg, die nach dem letzten Adligen „Baron-Kurt-Str.“ getauft wurde, der auf der Burg wohnte. Kurz vor der Burg geht es einen Fußweg steil nach unten. Dort folgen wir dem Fahrweg und biegen in den Gerberweg ab. Nun stehen wir vor der Jagstbrücke, wo wir nach deren Überquerung gleich wieder links abbiegen. Ein schmaler Weg, zwischen Gärten und Holzschuppen führt uns zum Sophienberg. Wer noch Lust und Kraft hat, kann diesen Umlaufberg auch noch bezwingen, ansonsten folgen wir dem Trampelpfad an der Hangkante entlang und dem Feldweg bis zum Parkplatz.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
2 von 6
Technik
3 von 6
Erlebnis
2 von 6
Landschaft
4 von 6
aussichtsreich Rundtour botanische Highlights
Startpunkt der Tour:

Wanderparkplatz in der Au

Zielpunkt der Tour:

Wanderparkplatz in der Au

Tipp des Autors Unbedingt Fotoapparat mitnehmen. Besonders schön im Frühjahr beim Ausschlag der Blätter. Burg Hornberg, guterhaltene Stauferburg (keine Besichtigung möglich)  

Schwieriger Abschnitt bis zum Aussichtspunkt nach längerem Regen.

Besonders schön im April - Mai (Bärlauchblüte) und im Hochsommer (kühl)

 

A6, A7, B 290, L1040, L1041,  Kirchberg, Hohenloher Str., Wanderparkplatz 800 m

Wanderparkplatz in der Au. 



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit mittel
Länge 4,4 km
Aufstieg 104 m
Abstieg 95 m
Dauer 1h 24´
Niedrigster Punkt 334 m
Höchster Punkt 415 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Schwäbischer Albverein

Zurück zum letzten Suchergebnis