Idyllische Straße Tour P - Auf Römerspuren zum Aichstruter Stausee

Wanderung

Diese Tour zeichnet sich durch relativ ebene Wege ohne große Steigungen aus und kann auch mit einem Kinderwagen gut bewältigt werden.

 

Bahnhof Welzheim - Ostkastell - Schützenhaus - Schafhof - Aichstruter Sägemühle - Aichstruter Stausee - Kleinkastell Rötelsee - Welzheim

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
1 von 6
Erlebnis
3 von 6
Landschaft
4 von 6
kinderwagengerecht Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich
Startpunkt der Tour:

Bahnhof Welzheim

Zielpunkt der Tour:

Bahnhof Welzheim

Tipp des Autors Welzheim: Der Luftkurort Welzheim am Welterbe Limes ist eine reizvolle Kleinstadt mit rund 11.000 Einwohnern. Schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts war Welzheim ein beliebtes Urlaubs- und Ausflugsziel, geschätzt wegen seiner idyllischen Umgebung und seiner "Champagnerluft". Ein markiertes Wander- und Radwegenetz führt durch ausgedehnte Wälder mit geheimnisvollen Grotten und Klingen, in liebliche Täler und zu zahlreichen kleinen Badeseen. Sehenswert ist der Archäologische Park mit rekonstruiertem Westtor des Ostkastells. Nördlich der Stadt sind außerdem die Grundmauern eines Kleinkastells zu finden. Im Museum können Grabungsfunde aus diesen Kastellen, darunter auch die einzigartigen Schuhfunde aus einem Kastellbrunnen, bewundert werden. Die Welzheimer Sternwarte mit ihren drei Teleskopen im Ortsteil Langenberg wird zu verschiedenen Zeiten auch astronomisch interessierten Besuchern geöffnet. Welzheim ist Endhaltestelle der historischen Züge der Schwäbischen Waldbahn.

Als „die" römische Wanderung könnte man diese Tour bezeichnen, führt sie doch gleich an drei Kastellen vorbei. Am Bahnhof sind Mauerreste des Westkastells visualisiert. Der Ärchäologische Park Ostkastell bietet, mit seiner teilweise rekonstruierten Anlage, einen Eindruck eines römischen Militärbauwerks. Besonders bemerkenswert sind die vier aufgedeckten, holzverschalten Brunnen, in denen wertvolle Funde zum römischen Alltagsleben gemacht wurden.
Entlang der Lein gelangt man zum Aichstruter Stausee mit Bademöglichkeit, Kiosk, Grill- und Zeltplatz. Über die Wiesen geht es weiter zu den Mauerresten des Kleinkastell Rötelsee. Wie Kleinfunde zeigen, entstand dieses Bauwerk möglicherweise erst im späten zweiten Jahrhundert und wurde bis zum Fall des obergermanischen Limes 260 n. Chr. benutzt.
Diese Tour zeichnet sich durch weitestgehend ebene Wege ohne große Steigungen aus und kann auch mit einem Kinderwagen gut bewältigt werden.

Sehenswürdigkeiten:

- Westkastell
- Museum Welzheim, Tel. 07192/9790722
- St. Gallus-Kirche, Tel. 07192/9790720
- Archäologischer Park Ostkastell, Tel. 07192/9790636
- Aichstruter Stausee
- Kleinkastell Rötelsee, Tel. 07192/9790634

<a href="http://www.hohenlohe-schwaebischhall.de">www.hohenlohe-schwaebischhall.de</a> <p><a href="http://www.schwaebischerwald.com">www.schwaebischerwald.com</a> </p> <p><a href="http://www.welzheim.de">www.welzheim.de</a> </p>

In Welzheim gibt es einen Bahnhof. Somit ist die An- und Abreise mit der Bahn möglich.



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 10,2 km
Aufstieg 107 m
Abstieg 107 m
Dauer 2h 49´
Niedrigster Punkt 481 m
Höchster Punkt 526 m

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis