Idyllische Straße Tour A / Alfdorf - Romantischer Mühlen- und Seenweg

Wanderung

Hagerwaldsee - Schadberg - Strohhof - Cronhütte - Menzlesmühle - Heinlesmühle - Hummelgautsche - Hagerwaldsee

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
3 von 6
Landschaft
5 von 6
Rundtour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich
Startpunkt der Tour:

Alfdorf

Zielpunkt der Tour:

Alfdorf

Tipp des Autors Alfdorf : Die Gemeinde Alfdorf liegt ca. 40 km östlich von Stuttgart. Das landschaftlich abwechslungsreiche Gemeindegebiet bietet schöne Aussichten auf die Dreikaiserberge und zur Schwäbischen Alb. Die Täler mit den vielen Wassermühlen und den ausgedehnten Wäldern, laden zum Wandern und zur Erholung ein. Weite Teile sind Landschaftsschutzgebiete und es gibt eine Vielzahl kleinerer Naturschutzgebiete. Auf dem Gemeindegebiet befinden sich vier Seen. Sie dienen in erster Linie dem Hochwasserschutz und werden als Bereicherung des Freizeitangebots genutzt. In den Uferbereichen finden zahlreiche Vögel Nist-, Futter- und Rastplätze. Drei Gehege für Damwild auf der Gemarkung laden zum Beobachten ein. Das Obere Schloss mit seinem Park, das im Jahr 1602 von Philip von und zu Neuhausen und Joachim Berchtold erbaut wurde, dient heute als Rathaus. Zu besichtigen lohnt sich in Alfdorf noch die evangelische Stephanuskirche. Sie ist 1774/75 vom Baumeister Michael Keller im spätbarocken Stil als sogenannte Quersaalkirche erbaut worden.

Vom Hagerwaldsee geht es entlang des malerischen Bächleins „Finstere Rot“. Am Schadberg eröffnen sich herrliche Ausblicke über die Landschaft. Durch den Strohhof führt die Tour nach Cronhütte. An Werktagen kann man im Terrassencafé der Holzofenbäckerei Weller & Munz bei Kaffee und Kuchen oder einem Kaltgetränk Rast machen. Nach einem knappen Kilometer erreicht man die Menzlesmühle. Nach umfassenden Renovierungen ist die Menzlesmühle mit ihrer weitgehend erhaltenen Mühleneinrichtung ein Schmuckstück am Mühlenwanderweg. Im Naturschutzgebiet der „Schwarzen Rot“, entlang des Mühlenwanderwegs, befinden sich zwei weitere sehenswerte Mühlen.

Die im 12. Jahrhundert erbaute Heinlesmühle - ein imposanter Fachwerkbau mit zwei Wasserrädern und die Hummelgautsche, eine Sägemühle, die bei vorheriger Anmeldung über die Gemeinde auch in Betrieb besichtigt werden kann. Ein schöner Grill- und Spielplatz lädt dort zum Rasten, Grillen und Spielen ein. Im Sommer bietet der Sprung in die kühlen Fluten des Hagerwald- oder Hüttenbühlsees eine willkommene Erfrischung. Am Hagerwaldsee befinden sich Liegewiesen, Grillstellen sowie ein Camping- und Zeltplatz. Im „Gasthaus Hagerwaldsee“ kann man sich nach der Wanderung stärken.

Nicht für Kinderwagen geeignet

Sehenswürdigkeiten:

- Hagerwaldsee
- Menzlesmühle, Tel. 07192/9790126
- Hundsberger Sägmühle, Tel. 07192/9790124
- Heinlesmühle, Tel. 07192/9790122
- Hummelgautsche, Tel. 07192/9790120



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 9,6 km
Aufstieg 91 m
Abstieg 91 m
Dauer 2h 34´
Niedrigster Punkt 440 m
Höchster Punkt 528 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis