Bühlertalwanderweg 3. Etappe - von Bühlerzell nach Bühlertann

Fernwanderweg

Die 3. Etappe des Bühlertalwanderwegs (BTW) ist geprägt von Wiesen, Feldern und Waldpassagen und führt Sie zur markanten Tannenburg mit herrlichem Ausblick über das Bühlertal.

Die Route verläuft zunächst am Saum des Waldes entlang und führt durch den kleinen Weiler Kottspiel. Anschließend erfolgt der Aufstieg zur markanten Tannenburg, von der man einen herrlichen Ausblick in das Bühlertal genießt. Der weitere Weg nach Bühlertann ist geprägt durch naturnahe Landschaft mit Wiesen, Feldern und Waldpassagen. Man erreicht Bühlertann abseits der Hauptstraße und gelangt auf angenehmen Wegen direkt zum Kirchplatz in der Ortsmitte.

 

Sehenswertes:

  • Tannenburg
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
2 von 6
Landschaft
4 von 6
Von A nach B kulturell / historisch
Startpunkt der Tour:

Fischerplatz in Bühlerzell

Zielpunkt der Tour:

Kirchplatz in Bühlertann

Tipp des Autors Vom schön gestalteten Außenbereich der Tannenburg genießt man einen herrlichen Ausblick über das Bühlertal.

Ausgehend vom Fischerplatz in Bühlerzell (S) auf der Kottspieler Straße aus dem Ort und an der zweiten Abbiegung rechts. Zunächst auf einer Straße, dann auf einem Weg in einem Linksbogen zur Albvereinshütte am Waldrand. Weiter am Waldrand, dann rechts in den Wald. An einer T-Gabelung auf breitem Weg links und am Hang entlang. An der nächsten Gabelung geradeaus am Saum des Waldes entlang. An einer weiteren Weggabelung auf dem unteren Weg bleiben. Nach einem Linksbogen wird der Waldrand erreicht. Man geht an diesem entlang und sieht bereits Kottspiel und etwas später die Tannenburg. An der folgenden T-Gabelung, bereits außerhalb des Waldes, links abbiegen und auf breitem Weg zu einer Straße. Auf dieser links nach Kottspiel weitergehen. Nach der Brücke über den Avenbach rechts auf die Straße „Brunnenfeld“ abbiegen. Danach geht es am Bach entlang. An der folgenden Weggabelung wieder rechts und weiter am Bach entlang. An der nächsten Gabelung links, aufwärts und in den Weiler Heuhof zu einer Straße. Auf dieser rechts, dann an der folgenden Straßengabelung links nach Halden. In der Ortsmitte rechts abbiegen. Weiter geht es stellenweise über Treppen, auf gut gesichertem Weg, zu einer Straße. Links befindet sich die Tannenburg mit ihrer Kapelle. Sie ist eine liebevoll restaurierte Stauferburg aus dem 12. Jahrhundert und zählt zu den besterhaltenen Burgen Württembergs. Sie befindet sich in Privatbesitz und beherbergt eine Gästepension sowie einen Biobauernhof. Vom schön gestalteten Außenbereich genießt man einen herrlichen Ausblick über das Bühlertal. Auf der Straße rechts und nach wenigen Metern links durch ein Tor. Dann auf einem breiten Weg abwärts zur Straße K 2624. Auf dieser geht man nur wenige Meter und biegt dann rechts ab. Anschließend links durch eine Unterführung unter der L1060 hindurch. Danach wenige Meter nach rechts und an der nächsten Weggabelung links. An einem Bildstock und einer Feldscheune vorbei. Nach einer Bachquerung trifft man auf eine T- Gabelung an der man rechts geht. Weiter bis zum Waldrand, dann links durch den Wald.

An der Weggabelung am Waldrand wenige Meter nach rechts, dann links abbiegen. Geradeaus weiter. Ab hier folgt man der Markierung „Zugang Bühlertann“. Man geht an einem Wasserspeicher vorbei und auf aussichtsreichem Weg abwärts nach Bühlertann, das man auf der Schulstraße an einer T-Gabelung erreicht. Auf der Schulstraße links weiter, dann von dieser rechts ab und über Treppen zum Lohmühlenweg. Auf diesem wenige Meter nach rechts, dann auf einem Steg über die Bühler zur Pfarrgasse, die an der Kirche vorbei in die Ortsmitte zum Kirchplatz führt. Hier haben Sie das Ziel der 3. Etappe erreicht.

Da diese Etappe sehr kurz ist, besteht anschließend die Möglichkeit einer sehr lohnenden Ergänzung. Dazu geht man von der Ortsmitte von Bühlertann zunächst auf der Hauptstraße und Haller Straße aus dem Ort. Dabei kommt man an der Ganggolfkapelle (um 1500) vorbei. Am Ortsende biegt man links in den Galgenbergweg ab und erreicht das „Naturdenkmal Galgenberg“ mit wertvoller Flora (Frühlings-Enzian und im Herbst der Deutsche Enzian) Markierung Hinweg: „Zum Bühlersteig“, Rückweg: Nach Bühlertann“.

Wenn Sie planen, auf Ihrer Wanderung einzukehren, prüfen Sie bitte vorab die aktuellen Öffnungszeiten und das gastronomische Angebot. Einige gastronomische Betriebe im ländlichen Raum öffnen nur auf Anfrage oder haben nur an bestimmten Tagen in der Woche geöffnet.

Weitere Infos, sowie Einkehr- und Übernachtungsmöglichkeiten finden Sie unter:

www.buehlertalwanderweg.de

www.hohenlohe-schwaebischhall.de

Sportplatz Bühlerzell

Start: Bushaltestelle Bühlerzell Fischerplatz – Ziel: Bushaltestelle Bühlertann Kirchplatz, Fahrplanauskunft unter www.efa-bw.de



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 9,5 km
Aufstieg 214 m
Abstieg 226 m
Dauer 2h 40´
Niedrigster Punkt 372 m
Höchster Punkt 481 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis