Bühlertalwanderweg 1. Etappe - von Abtsgmünd nach Pommertsweiler

Fernwanderweg

Die 1. Etappe des Bühlertalwanderwegs (BTW) führt über den Büchelberger Grat und an der Quelle der Bühler vorbei.

Die Wanderung beginnt im tief eingeschnittenen Kochertal in etwa 375 m Höhe und führt auf den über 500 m hohen Büchelberger Grat mit großartiger Aussicht über das dicht bewaldete Keuperbergland und auf die nahe gelegene Schwäbische Alb. Besonders eindrucksvoll ist die Wanderung im Frühjahr, wenn im Tal der Blinden Rot die ersten Blumen blühen. Nach dem Abstieg vom Büchelberger Grat wird die etwas versteckt im Wald gelegene Quelle der Bühler erreicht. Nach einem weiteren ausgedehnten Waldgebiet gelangt man nach Pommertsweiler.

 

Sehenswertes:

  • Bühlerquelle (Berrothsbrunnen)
  • Aussicht vom Büchelberger Grat
Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
2 von 6
Landschaft
4 von 6
Von A nach B
Startpunkt der Tour:

Busbahnhof Abtsgmünd

Zielpunkt der Tour:

Kreuzung Obere Straße / Alte Schulstraße in Abtsgmünd-Pommertsweiler

In Abtsgmünd vom Busbahnhof in der Vorstadtstraße (S) zur Hauptstraße und links an der Kirche vorbei zur zweiten Einmündung der Gaildorfer Straße. Über die Kocherbrücke und B19. Neben dem Haus Nr. 1, auch nach Wegweiser „Untergröningen“, aufsteigen Der Weg mündet T-förmig auf einen breiten Weg, der wenige Meter nach rechts begangen wird. An einer folgenden Weggabelung links, an einem Bildstock vorbei und in den Wald, wo es steil in das Tal der Blinden Rot hinabgeht. Der Abstieg ist an den steilsten Stellen durch ein Seil gesichert. Nach Querung einer Wiese in einem Naturschutzgebiet und nach Querung des Flusses, gelangt man zur Straße L 1073, die ebenfalls gequert wird. Anschließend oberhalb dieser am Hang entlang und aufwärts bis zu einer Forststraße, auf der man rechts weitergeht und oberhalb eines Seitentales der Blinden Rot wandert. Dann führt eine Forststraße (Kotenwiesenweg) rechts zu einer Kreuzung. An dieser links bis zu einer Weggabelung am Ortsrand von Vorderbüchelberg. An dieser Stelle könnte man die Route kurz verlassen um zu einem Aussichtspunkt mit prächtigem Blick auf die Umgebung zu gelangen. Um diesen zu erreichen, geht man an der Weggabelung links weiter durch den Ort und am Büchelberger Grat bis zu einem Wegweiser. Bereits kurz nach der Ortschaft ergibt sich ein Ausblick bis zu den fernen Kaiserbergen (hin u. zurück etwa 800 m). An der Weggabelung biegt man rechts ab und wandert zunächst auf einem Fahrweg um einen kleinen Weiher. Kurz vor dem Wald geht es links ab und am Saum des Waldes entlang. Nach einem Eck des Waldes halbrechts in den Wald und auf einem Trampelpfad an der Quelle der Bühler (Berrothsbrunnen) vorbei. Etwa noch in gleicher Richtung weiter zum Waldrand. Dort rechts entlang bis zu einer Weggabelung an der es rechts in den Wald geht. Dieser Weg wird ein längeres Stück begangen. Nach Verlassen des Waldes wandert man durch Feldflur zu einer Weggabelung an einem breiten Weg. Auf diesem links zur Lange Str., die nach Pommertsweiler führt. Im Ort zunächst weiter auf der Lange Str., dann an einer Gabelung links auf die etwa parallel dazu verlaufende Alte Schulstraße. An einer T-Gabelung erreicht man die Obere Straße. Hier haben Sie das Ende der 1. Etappe erreicht. Links beginnt die 2. Etappe. Wer in das Landgasthaus Albblick zum Einkehren oder Übernachten möchte, geht rechts auf der „Oberen Straße“ zur Lange Str. und auf dieser links zum Gasthaus (etwa 200 m).

Am Busbahnhof Abtsgmünd

Mit dem Zug nach Aalen. Von dort mit dem Bus zum Busbahnhof Abtsgmünd. Fahrplanauskunft unter www.efa-bw.de



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 8,1 km
Aufstieg 233 m
Abstieg 125 m
Dauer 2h 20´
Niedrigster Punkt 369 m
Höchster Punkt 519 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis