Auf einsamen Wegen

Wanderung

Von Bühlerzell über Willa

Die Route führt durch ausgedehnte Wälder und entlegene Siedlungen. Zwei eindrucksvolle geologische Aufschlüsse, eine artenreiche Fauna und Flora bereichern die Tour. Die Gasthäuser in Willa, Kammerstatt und Bühlerzell bieten gute Einkehrmöglichkeiten während und nach der Wanderung.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Kondition
2 von 6
Schwierigkeit
1 von 6
Technik
2 von 6
Erlebnis
4 von 6
Landschaft
4 von 6
geologische Highlights Rundtour Einkehrmöglichkeit
Startpunkt der Tour:

Bühlerzell

Zielpunkt der Tour:

Bühlerzell

Tipp des Autors Sehenswert: Landschaftsschutzgebiet Oberes-Blinde-Rot-Tal um Willa (z. B. Wolfs-Eisenhut, Scheckenfalter)  Felsformationen aus Kieselsandstein im Tal der Blinden Rot Aufschluss im Schilfsandstein nördlich Bühlerzell

Von der Bushaltestelle Fischerplatz mit der Markierung BTW auf der  Heilberger Straße zum Gasthof Hirschen, dann durch die Pfarrgasse zur  Wolfsgrabenstraße und auf dieser zu einer Wegkreuzung . Hier rechts nach  Wegweiser Lourdes-Grotte auf der Schulstraße aus dem Ort und über Wiesen  aufwärts zu einer Wegkreuzung am Roßberg . Weiter an der Lourdes-Grotte  vorbei zu einer Weggabel . Hier rechts und auf die gerodete Höhe. Nach  einem Gehölz zu einer Weggabel am Waldrand, wo man rechts weiter geht und  zu einer Wegkreuzung gelangt. Hier wieder rechts in Süd-West-Richtung bis  zum Beginn des Kirchenwegs. Auf diesem in Süd-Ost-Richtung in ein Tal,  über einen Bach , dann an einer Wiese entlang. Nach dieser geht man in  Ost-Richtung neben dem Klingenbach bis zum Waldrand , biegt links ab, steigt in Nord-Richtung auf und erreicht eine Weggabel, an der man rechts in  Ost-Richtung geht. Nach einem Bildstock weiter auf der Straße durch  Mangoldshausen an einer Kapelle vorbei  und zur K2627. Hier wenige  Meter nach links, dann rechts in den Wald. An der ersten Wegkreuzung biegt man links ab und an der folgenden  Wegkreuzung nach rechts, wandert am Scherrbach entlang und erreicht im Tal  der Blinden Rot einen breiten Weg mit der Markierung rotes Kreuz, der von  Hohenberg kommt und links nach Kammerstatt führt. (An dieser Stelle kann man links mit dem roten Kreuz direkt nach Kammerstatt gehen und die Tour  abkürzen.) Weiter über eine Brücke und links auf dem Rottalweg. Dieser  verläuft im Tal aufwärts, an der Einmündung eines Radweges vorbei  bis zur  L1060, diese queren . Dann wenige Meter auf einem Fahrweg nach  Wegweiser Hummelsweiler und anschließend links ab auf einem Weg oberhalb d er L1060. Von diesem nochmals links ab, hinab zur Straße. An dieser entlang  und rechts zu einer Wegkreuzung .  Rechts gelangt man zum Gasthaus „Goldenes Kreuz“, links mit der Markierung  „Bühlersteig“ (bis Bühlerzell) am Uhlenhof vorbei zu einer Weggabel . Hier  rechts auf dem Uhlenteichweg zu einer Hütte an einem breiten Weg. Auf  diesem etwa in gleicher Richtung weiter bis zu einer Weggabel, wo links an der  Waldbezeichnung „Ludwigholz“ ein breiter, von Gras bewachsener Weg  abbiegt. Hier nach Süd-Süd-Ost, an einem Jägerstand vorbei, durch eine Senke  und wieder aufwärts zu einem Forstweg. Nun rechts weiter in West-Süd-WestRichtung, zur Einmündung eines Weges von links und einer Hütte an der K2628  . Hier biegt man links ab und geht zunächst in Süd-Süd-OstRichtung durch das Waldgebiet Ödenfeld. Nachdem man dem rechts des  Weges verlaufenden Bacheinschnitt gefolgt ist, gelangt man in ein Tal mit Bach,  den man per Brücke quert.  Dann steigt man aus dem Tal und erreicht den Birkingweg , der rechts auch  mit der Markierung rotes Kreuz nach Bühlerzell führt. Zunächst erreicht man  Kammerstatt. Hier auf der K2627 rechts zur Kirche , danach links weiter.  Ein Feldweg führt durch eine Senke und wieder an die K2627, an  einer Hütte mit Rastplatz. Weiter nach Wegweiser Eichberg auf einem Forstweg  zu einer Wegkreuzung . Hier links ab nach Wegweiser Bühlerzell. Am G ehöft Eichberg steigt man in West-Süd-West-Richtung ab, biegt vom Forstweg  scharf links ab und folgt auf einem Pfad dem Wegweiser Albvereinshütte  (Steinbruch und Rastplatz) . Weiter nach Bühlerzell zur Kottspieler Straße,  dann links in den Ort zum Fischerplatz mit Bushaltestelle . 

 L1060 Ellwangen (Jagst) – Schwäbisch Hall bis Bühlertann und weiter auf der L1072 nach Bühlerzell.

Ortsmitte oder Wolfsgrabenstraße

Von Schwäbisch Hall-Hessental (DB) mit Bus Linie 1 bis Haltestelle Hessental Krone oder Schenkensee und weiter mit Bus Linie 12 nach Bühlerzell (täglich). Rückfahrt genau umgekehrt



Weitere Tourendetails
Schwierigkeit leicht
Länge 18,7 km
Aufstieg 304 m
Abstieg 305 m
Dauer 5h 15´
Niedrigster Punkt 387 m
Höchster Punkt 499 m
Download:

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis