Auf dem Jakobsweg (2)

Wanderung

Auf dieser Etappe wandert man auf der aussichtsreichen Hohenloher Ebene und im sensationell schönen Jagsttal mit seiner ganzen Wildheit und Schönheit. Prächtige Flora findet man bereits im zeitigen Frühling vor der Laubentfaltung. Die Route führt aber auch zu kulturkundlichen Sehenswürdigkeiten. Die Jakobskirche in Schainbach zum Beispiel besitzt einen spätgotischen Flügelaltar und die Anhäuser Mauer mit ihren Grabsteinen ist der Rest eines mittelalterlichen Klosters. Vermutlich fanden hier Jakobspilgerer Schutz und Unterkunft für die Nacht.

Beste Jahreszeit
Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Streckentour
Startpunkt der Tour:

Reubach

Zielpunkt der Tour:

Crailsheim

Tipp des Autors St. Jakobuskirche in Schainbach, Anhäuser Mauer, Schloss Burleswagen (keine Besichtigung), Crailsheim: Liebfrauenkirche, Stadtmauer und Zeughausturm, Diebsturm, Johanneskirche, Spital zum Hl. Geist, Friedhofskapelle und israelitischer Friedhof; Naturschutzgebiet Jagsttal.

Start am Gaststüble in Reubach. Nach einer Tongrube am Waldrand entlang und dann rechts ab. Nach Querung eines Waldgebietes auf einem breiten Weg nach rechts und an der folgenden Weggabelung bei Kühnhard links ab. Nach Querung des Waldgebietes erreicht man die K2503, hier links ab. Nach etwa 500 m rechts ab, zunächst am Waldrand entlang, dann in den Wald. Nach einem Weiher erreicht man eine Weggabelung, an der man die Route des HW 4 verlässt und rechts mit der Markierung des Jakobsweges weitergeht. In Schainbach erreicht man die Hauptstraße. Zur Jakobskirche (Schlüssel im Haus gegenüber bis 19 Uhr) quert man die Straße und folgt der Markierung. Zurück zur Hauptstraße und auf dieser mit der Jakobsmuschel in Südrichtung aus dem Ort. An einer Kehre verlässt man die Straße und folgt einem Weg, etwa parallel zur Straße. Dann biegt die Route rechts ab und man erreicht in der Nähe eines Wasserturms Wallhausen und den HW 4. Weiter zur K2247, auf dieser nach rechts, dann auf der Neuen Straße links ab, durch eine Siedlung. Anschließend rechts ab, an der Kirche vorbei und zur B290. Auf dieser links über die Brücke und rechts auf der K2509 bis hinter die Bahnunterführung. Links ab auf der Bölgentaler Straße, Wegweiser Anhäuser Mauer. Nach einem Wäldchen links ab und im Tal rechts zur Klosterruine Anhausen. Nach dieser über eine Straße in ein Waldgebiet. Nach einer Rodungsfläche links ab. Nächste Weggabel bitte geradeaus und Bach queren. Weiter bis zur Straße, auf dieser rechts nach Bölgental. Hier quert man eine Straße, dann steigt man etwa in gleicher Richtung ab, geht wenige Meter nach rechts und erreicht eine Weggabel. Weiter mit der Markierung roter Balken an das Jagstufer und an diesem `flussaufwärts. Nach Steg, der ehemaligen Heinzenmühle, unter der Autobahnbrücke hindurch, an Gebäuderuinen und Muschelkalkfelsen vorbei. Dann über die Gronach zu einer Weggabelung. Hier mit Wegweiser Neidenfels, zunächst noch an der Jagst entlang, dann etwa in Nordostrichtung aus dem Tal und am Waldrand zu einer Weggabel. Anschließend steigt man auf einem Fahrweg zur Kernmühle ab. Unmittelbar vor dieser nach links und im Tal nach Neidenfels zur Straße. Hier links, auf Nebenstraße, über die Hauptstraße. Dann aufwärts und vor Schloss Burleswagen links durch den Ort. Nach diesem zu einer Straße (Aussichtspunkt). Nach Querung einer Straße hinab an Waldrand und rechts ins Jagsttal zur Weidenhäuser Mühle. Vor der Brücke links am Fluss entlang und durch ein Seitental wieder auf die Höhe zu einer Wegkreuzung. Hier rechts, am Auhof vorbei, der Markierung HW4 und Jagststeig folgend bis zu einer Weggabelung am neuen Friedhof von Crailsheim. Hier rechts auf der Ölberg- und Bergwerkstraße zum Hotel Drei König. Rechts über die Brücke und links auf der Paradeisallee bis zu einem Steg über die Jagst. Über diesen gelangt man links in die Innenstadt und nach rechts am Busbahnhof vorbei zum Bahnhof.

Recherche und Ausarbeitung - Dr. Konrad Lechner (SAV)

B290 bis Rot am See, weiter über Musdorf und Kühnhard

Reubach, Gemeindehalle

Mo-Fr Busverbidnung mit Rot am See (DB)



Weitere Tourendetails
Länge 26,3 km
Aufstieg 402 m
Abstieg 458 m
Dauer 6h 34´
Niedrigster Punkt 373 m
Höchster Punkt 473 m

Die Tour wird präsentiert von: Hohenlohe + Schwäbisch Hall Tourismus e.V.

Zurück zum letzten Suchergebnis