Weygang-Museum

Museum

Im Weygang-Museum trifft der Besucher auf eine Zinn- und Fayencesammlung und Römerfunde. Das klassizistische Gebäude liegt am Rand der Innenstadt auf der rechten Seite der Ausfallstraße Richtung Schwäbisch Hall.

Seine Entstehung verdankt es einer Stiftung von August Weygang an die Stadt Öhringen. Weygang hat mit seiner Frau eine Sammlung von Gebrauchsgegenständen aus Zinn und Fayence des späten 18. und 19. Jahrhunderts zusammengetragen. Da er Zinnwarenfabrikant war, ist im Museum eine kleine Zinngießerwerkstatt mit Schmelzofen und den für die Weiterbearbeitung benötigten Werkzeugen zu sehen. 

Zur Stiftung gehören auch Möbel der Stifter, die einen Einblick in die Wohnkultur der Mittel- und Oberschicht im Öhringer Raum im 19. und 20. Jahrhundert gewähren. Außerdem bietet das Museum die Möglichkeit, römisches Leben am hiesigen Limes anhand von Ausgrabungsstücken und Schaubildern kennen zu lernen.

Zinngießerei im Weygang-Museum: geöffnet jeden ersten Sonntag im Monat von 11 bis 17 Uhr. Vorführungen nach Absprache, Verkauf ab Werkstatt.

Öffnungszeiten

Sonntag 11 bis 17 Uhr
Gruppen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Weygang-Museum

Karlsvorstadt 38
74613 Öhringen
Telefon +49 (0) 7941 35394
Fax +49 (0) 7941 960910
E-Mail info@weygang-museum.de
zur Website