Historisches Eichamt und Pumpstation

Museum

"Letzter Dofschmied"

Ein historischer Rundweg durch die Gemeinde Blaufelden präsentiert zahlreiche Sehenswürdigkeiten anhand entsprechender Infotafeln. Nach Voranmeldung finden an verschiedenen Orten handwerkliche Vorführungen statt.

Zum Beispiel der letzte Dorfschmied bei der Arbeit: Bei einer historischen Vorführung kann man in Blaufelden erleben, wie der Schmied mit einem Blasebalken aus dem Jahr 1832, das Eisen zum Glühen bringt, danach holt er es mit einer Zange aus der Esse und bearbeitet es auf dem Amboss weiter. Das Anwesen der Dorfschmiede wird schon 1833 von Martin Zobel zur Werkstatt umgebaut und ist seit dieser Zeit in Betrieb.

Im Jahr 1893 wird das Eichamt der Gemeinde gegründet und 1914 wird sogar die Befugnis erweitert. Geeicht werden Holzfässer, die im umliegenden Bezirk von den Küfern hergestellt werden. Später kommen Aluminiumfässer dazu. Des Weiteren werden auch Milchkannen, Ölkannen und verschiedene Messbecher geeicht. Bei einer der historischen Vorführungen kann man beispielsweise zusehen, wie mit einem Fasskubizierapparat das Volumen eines Fasses gemessen wird.

Im Jahr 1912 bekommt Blaufelden eine Zentrale Wasserversorgung mit Pumpstation, Leitungsnetz und Wasserreservoir. Nachdem jedoch 1953 Blaufelden an das Versorgungsnetz der Hohenloher Wasserversorgungsgruppe angeschlossen wird, hat die Pumpstation ausgedient und die Maschinen werden bald darauf stillgelegt. Seit Dezember 2009 sind der Eletromotor, der Verbrennungsmotor, die Wasserpumpe und die Transmission wieder betriebsbereit.

Wanderführer Friedrich Schinko (Telefon 07953 524) und Erwin Ströbel haben diesen Rundweg, zusammen mit weiteren Bürgern aus Blaufelden, konzipiert und angelegt. Die Stationen zeigen die ehemals lebenswichtigen technischen Einrichtungen sowie geschichtsträchtige Orte. In den Stationen Ströbelschmiede, Eichamt und in der Wasserpumpstation wird den Besuchern bei einer Vorführung in anschaulicher Weise gezeigt, wie früher gearbeitet wurde. Eine Führung in der Ulrichs Kirche schließt den geschichtlichen Rundgang ab. Mit etwas Glück und bei gutem Wetter ist auch die Begehung des Kirchturms vorgesehen. Eine grandiose Rundumsicht belohnt für die Mühen des Aufstieges.

Vorführung in der Dorfschmiede, Eichamt und der Pumpstation nach Vereinbarung.
Ansprechpartner und Termine: Bürgermeisteramt Blaufelden, Telefon 07953 884-0 oder bei Wanderführer Friedrich Schinko, Telefon 07953 524.

Historisches Eichamt und Pumpstation

Hindenburgplatz 4
74572 Blaufelden